Du kannst das Smart Target Adjustment (STA) für die folgenden Gebotsstrategien einsetzen: ACoS, CPO und ROAS. Durch STA lernen wir schrittweise, ob das Smart Portfolio zu dem ehrgeizigeren Ziel performen und Traffic generieren kann.

Wenn das Smart Target Adjustment aktiviert ist, berücksichtigt unser Algorithmus automatisch die historische Performance deiner Smart Portfolios. Wir aktivieren STA per Default für neue Smart Portfolios. Du kannst STA jedoch gerne deaktivieren, wenn du z.B. die Gebote sofort und schnell senken möchtest.

ADF-Smart-Target-Adjustment_short

Schrittweise Straffung der Ziele und Gebote mit STA

Intern beginnen wir die Gebotsoptimierung mit einem Ziel, das 10% unter deinem historischen Performance-Wert liegt. Im Beispiel weiter oben (historischer ACoS 50%, Optimierungsziel 15%) würde das Bidding also 10% unter dem historischen ACoS – sprich bei 45% – beginnen. Nach und nach nähern wir uns dem 15%-Ziel an. Das gewählte Ziel erreichen wir Schritt für Schritt – abrupten Performance-Änderungen und möglichen Traffic-Verlusten können wir so vorbeugen.

👉 Sollte sich ein eingegebenes Ziel für das Smart Portfolio als zu straff erweisen, stoppen wir die schrittweise Reduktion und optimieren auf dem zuletzt erfolgreichen Zwischenziel weiter.


Aber: Schnelle Anhebung der Gebote bei lockereren Zielen

Bitte beachte: Im umgekehrten Fall reagiert STA anders. Ist deine historische Performance mit 10% bereits niedrig, du würdest aber ein lockeres Ziel von 50% bevorzugen, dann könntest du STA dennoch aktivieren. Dies würde jedoch nicht zu einer kontinuierlichen Anhebung der Gebote führen, sondern zu einer plötzlichen Erhöhung.

Erfahre mehr über Smart Target Adjustment für Amazon Ads auf unserem Blog!

War diese Antwort hilfreich für dich?