1.) Experten Webinar Content Audit

Von und mit contentbird CEO Nicolai Kuban, 16.07.2019

2.) Verwendung der Content Audit Matrix 

Unsere Content Audit Matrix dient dazu, die Performance von veröffentlichtem Content zu durchleuchten und daraus die richtigen Schlüsse für seine Optimierung zu ziehen.

  • Mehrdimensionale Messungen der Content-Performance durch Vergleich verschiedener Metriken-Kombinationen und Aufzeigen von schlechten Performern

  • Darstellung von Inhalten nach Metriken als auch nach Dimensionen der Content-Strategie

  • Eine ganzheitliche Sichtweise, um Muster für schlechte Inhalte zu finden und den Erfolg der guten zu replizieren

Die Content Audit Matrix kann verschiedene Leistungs-Dimensionen ins Verhältnis setzen, die Parameter der X und Y Achse können dabei selbst gewählt werden:

(1 ) Auswahl der Metriken für X und Y Achse

Es lassen sich voreingestellte sowie eigene Metriken-Paarungen auswählen:

(2) Auswahl der voreingestellten "Usecases"

Hier haben wir bereits verschiedene Anwendungsfälle zur Beurteilung zusammengestellt: 

(3) Auswahl der Vergleichsmethode

Hier stehen Ihnen Durchschnitt und Median zur Verfügung.


(4) Filtermöglichkeiten

Filter z.B. für Projekt oder Persona.


(5) Eingrenzung der Werte für die dargestellten Contents

Um bei vielen Contents den Überblick zu bewahren kann der Werte-Bereich der dargestellten Contents eingegrenzt werden.

3.) Handlungsempfehlungen

An diese Stelle haben wir für Sie nochmals die Beispiele aus dem Webinar zusammengestellt.

3.1.) Kosten und Content ROI

Welche Contents sind monetär erfolgreich?

Hohe Kosten niedriger ROI:
Offensichtlich generiert Content der in dieses Raster fällt, trotz hoher Investition nicht den gewünschten Traffic. Folgende Maßnahmen sind denkbar:

a.) Verbesserung der Google Position

  • WDFIDF Optimierung um die Relevanz für die Suchmaschine zu erhöhen

  • Backlinks aufbauen 

b.) Bewerben des Contents auf Social Media

c.) Backlinks auf anderen besucherstarken Webseiten setzen, Google ist nicht der einzige Traffic-Lieferant!

3.2.) Ø Position und CTR

Hohe Ø Position aber niedrige CTR
Eine hohe Positionierung in den Google Ergebnissen sollte auch eine hohe Click Through Rate (CTR) nach sich ziehen. Ist das nicht der Fall, so könnte es am Titel liegen. So hat der Titel: "Wie erhöhe ich mein Einkommen 2018?" - eindeutig an Aktualität eingebüßt!

3.3.) Wortanzahl und Verweildauer

Hohe Wortanzahl aber niedrige Verweildauer

Ist der Text zu kompliziert? Eine mögliche Maßnahme wäre die Überprüfung des Lesbarkeitsindex:

  • zu lange Sätze?

  • zu viele Füllwörter?

  • zu viele komplizierte Begriffe?

3.4.) Absprungrate und Ø Position

Ein Beispiel für selbst gewählte Metriken:

Hohe Absprungrate trotz hoher Ø Position - positiv oder negativ?

Bedient der Content vielleicht nicht die Erwartung des Besuchers? Sollte vielleicht ein anderer Titel gewählt werden? Es ist auch möglich, dass  die Nutzerintention nicht komplett bedient wird, z.B. fehlt ein Call To Action, das den Nutzer an sein Ziel führt.

War diese Antwort hilfreich für Sie?