Unlesbare Textwüsten am Ende einer Shop-Kategorie sind nach wie vor Gang und Gäbe, doch die Zeiten, in denen das funktioniert hat, sind längst vorbei! Die Google Updates der letzen Jahre weisen in eine klare Richtung: Der Nutzer muss im Mittelpunkt stehen – auch für SEO. Thomas Gruhle zeigt, wie man mit semantischem Priming und designbezogenen Veränderungen Kunden in Kauflaune versetzt und gleichzeitig die Nutzersignale auf den Seiten optimiert, mit denen das meiste Geld verdient wird.Sie lernen im Webinar:


- Wie schafft man es, dass Inhalte ranken und konvertieren?
- Warum funktionieren herkömmliche SEO-Inhalte nicht mehr?
- Welche Stellschrauben gibt es, um Inhalte zu verbessern?

War diese Antwort hilfreich für Sie?