Folgende Punkte sind bei der Übersetzung von existierendem Content zu beachten:

  1. Duplizieren und Auswahl der Zielsprache

  2. Verwendung des Referenz Modus

  3. Möglichkeiten der Filterung

1.) Duplizieren und Auswahl der Zielsprache

Als erstes in der Content Pipeline den zu übersetzenden Content identifizieren. Anschließend über das Dropdown vor dem Content "Duplizieren" auswählen:

Für den zu duplizierenden Content ergeben sich anschließend die gleichen Einstellmöglichkeiten wie bei der Erstellung eines neuen Contents. Besonders die Wahl der Sprache und des Projektes seien an dieser Stelle erwähnt, denn mindestens eines dieser beiden Merkmale wird vom ursprünglichen Content abweichen:

Der Titel des Duplikats erhält den Zusatz (Kopieren), so dass er sich vom Original unterscheidet. Der Titel kann auch in die Zielsprache übersetzt und in der Maske dahingehend geändert werden.

Am unteren Ende der Maske befinden sich noch diese beiden Optionen:

( 1 ) Wird diese Checkbox gesetzt, wird die letzte Version des duplizierten Contents in den Editor übernommen. Für eine Übersetzung sollte der Editor jedoch leer bleiben, denn er soll die Übersetzung aufnehmen.

( 2 ) Das Setzen dieser Checkbox übernimmt die Informationen, die in den eigenen Elementen vorhanden sind. Achtung: Bei Änderung des Content Typs, müssen die entsprechenden eigenen Elemente dort auch vorhanden sein!

2.) Verwendung des Referenz Modus

Anschließend erscheint das Duplikat in der Content Pipeline:

Nach Öffnen des Duplikats erscheint oberhalb des Editors bei "Referenz Modus" ein grünes Häkchen:

Dies ist der Hinweis darauf, dass sich an der Stelle bereits ein referenzierter Text befindet, der nach dem Öffnen sichtbar wird:

( 1 ) Ausgangs Text für die Übersetzung

( 2 ) Editor für die Übersetzung.

Nun kann mit der Übersetzung begonnen werden, hier bieten sich Tools wie z.B. deepl.com an. Einfach den Text aus der linken Textbox heraus kopieren, in deepl.com übernehmen und den übersetzten Text in den Editor auf der linken Seite kopieren - vorher den Bearbeitungsmodus einschalten!

Nach Verlassen des Referenz Modus befindet sich der übersetzte Text im Editor - Speichern nicht vergessen!

3.) Möglichkeiten der Filterung

Um die Übersetzungen eines Textes wieder aufzufinden, wird in der Content Pipeline unter dem Titel des Originals angezeigt, wie oft dieses referenziert, bzw. übersetzt wurde:

Durch einen Klick auf den Link (2x referenziert) wird die Content Pipeline nach den Übersetzungen gefiltert:

Diese Filterung lässt sich auch aufrufen über:

Bei "Content Attribute" ( 1 ) den Filter "Referenz Content" ( 2 ) auswählen:

Dann den Titel des Originals eingeben:

Und wieder erhält man obiges Ergebnis:

War diese Antwort hilfreich für Sie?