Vor Verwendung der Bearbeitungsmodus eingeschaltet werden:

Folgender Warnhinweis erscheint, der - falls nicht mehr benötigt - ausgeblendet werden kann:

Anschließend wird die Funktionsleiste des Editors sichtbar und das Textfeld ist zur Eingabe bereit.

Sollten die Navigationsleiste und nicht benötigte Funktionselemente zu viel Platz in Anspruch nehmen, empfiehlt sich der "Fullscreen Mode" bei dem diese ausgeblendet werden. So entsteht eine größere Schreibfläche:

Neben den Standardfunktionen, wie Formatierungen von Schrift und Absätzen hält der Editor eine Reihe von Besonderheiten bereit:

1. Versionierung

Sobald bei der Eingabe eine Pause > 1 Sekunde eintritt, wird der im Editor befindliche Inhalt auf den contentbird-Servern zwischengespeichert. Es ist daher möglich den Editor zu verlassen und seine Arbeit zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. In der Content Pipeline wird ein aktivierter Bearbeitungsmodus wie folgt dargestellt:

Um den Inhalt dauerhaft zu sichern, muss er als "Version" gespeichert werden. So entstehen verschiedene Versionen, die miteinander verglichen und bei Bedarf reaktiviert werden können.

Achtung! Wird der Bearbeitungsmodus verlassen ohne eine Version zu speichern, gehen sämtliche Änderungen sowie inline Kommentare (siehe 3.) verloren!

Zum Speichern einer neuen Version existieren zwei Möglichkeiten:

In beiden Fällen öffnet sich dieser Eingabeschlitz:

Wird kein Name vergeben werden standardmäßig Datum und Uhrzeit verwendet, die ohnehin mit gespeichert werden.

Die Versions-Historie lässt sich über zwei Wege erreichen:

In beiden Fällen gelangt man zu folgender Ansicht, in der die Unterschiede zwischen deutlich werden.

Rot markierter und durchgestrichener Text wurde entfernt, grüner Text wurde hinzugefügt.

Weitere Möglichkeiten:

Über "Mehr anzeigen" kann die betreffende Version:

a. zum Vergleich herangezogen werden

b. umbenannt werden

c. als neueste Version wiederhergestellt werden

2. Änderungsverfolgung

Nachdem die Funktion eingeschaltet wurde, können Änderungsvorschläge im Text vorgenommen werden, die anschließend akzeptiert und oder abgelehnt können.

( 1 ) Entfernter Text

( 2 ) Eingefügter Text

( 3 ) Anzahl der Änderungsvorschläge

Entfernter oder eingefügter Text wird entsprechend dargestellt und es erscheint seitlich eine Anmerkung. Der darin platzierte grüne Haken akzeptiert die Änderung, das rote "x" verwirft diese. Sollten Unklarheiten zwischen Nutzern bezüglich der Änderung bestehen, kann diese über "Antworten..." kommentiert werden. Die Anzahl der Änderungsvorschläge wird im Editor unten rechts orange dargestellt.

Annehmen/Ablehnen der Änderungsvorschläge im Bulk

Es können entweder alle Änderungen en Bloc angenommen bzw. abgelehnt werden, oder nur ausgewählte. Sollen nur ausgewählte Änderungen angenommen/abgelehnt werden, muss die Textpassage in der sich diese befinden selektiert werden:

Anmerkung: Die Änderungsverfolgung funktioniert nur bei eingeschaltetem Bearbeitungsmodus und kann daher nicht von Beobachtern genutzt werden.

3. Inline Kommentare

Um ein bestimmtes Wort oder ein Textpassage zu kommentieren muss diese erst markiert werden:

Ein Klick auf die Sprechblase öffnet sodann die Kommentarfunktion am rechten Rand:

Mit "@" können in einem Kommentar andere Benutzer erwähnt werden, sie erhalten dann eine Benachrichtigung (In-App und E-Mail) und können Ihrerseits auf den Kommentar reagieren:

4. Export zu Word oder PDF

Der im Editor befindliche Content kann entweder in Word oder PDF exportiert werden. Dazu wird er im entsprechenden Format lokal heruntergeladen.

War diese Antwort hilfreich für Sie?