Rohstoffe stellen eine ganz eigene Anlageklasse dar, da es sich bei Rohstoffen, im Gegensatz zu anderen Anlageklassen, nicht um Produktivkapital handelt. Für eine langfristige Geldanlage kann es durchaus sinnvoll sein, einen kleinen Anteil in das Portfolio aufzunehmen. Da Rohstoffe gering bis negativ mit Aktien und Anleihen korrelieren, die Entwicklung also weitestgehend unabhängig voneinander verläuft, empfehlen sich diese als wirksames Instrument zur Diversifikation.

Mehr Informationen zur Anlageklasse Rohstoffe finden Sie hier.

War diese Antwort hilfreich für Sie?