Die sogenannte Total Expense Ratio, oder kurz TER, ist die jährliche Gesamtkostenquote für die Verwaltung des ETFs. Diese Gebühr deckt alle Positionen ab, welche jährlich wiederkehrend für den Fortbestand des Produkts anfallen. Die TER dient dem Anleger als eine Entscheidungshilfe, um die richtige Investition zu tätigen.

Langfristig ist eine schlanke Gebührenstruktur eines Investmentprodukts ein deutlicher Vorteil denn gerade durch den Zinseszinseffekt lassen sich durch eingesparte Gebühren auf lange Frist enorme Renditepotentiale eröffnen.

War diese Antwort hilfreich für Sie?