Die Vergangenheit hat gezeigt, dass politische Krisen kaum oder nur einen zeitlich sehr begrenzten Einfluss auf den Kapitalmarkt hatten. Grundsätzlich gilt: Börsen sind nicht politisch. Dies haben wir bereits in unserem Marktkommentar im Februar 2022 untersucht. Da Aktienkurse vielmehr die Weltwirtschaft widerspiegeln, haben politische Ereignisse kaum einen Einfluss auf die langfristige Kursentwicklung.

Die Entwicklung des S&P 500 in den letzten fast 100 Jahren zeigt, dass die Weltwirtschaft - und damit die Börsen - bisher noch jede Krise und jeden Krieg überstanden hat. Langfristig gibt es nur eine Richtung.

War diese Antwort hilfreich für Sie?