Nein, als Kunde der Kontist Buchhaltung brauchst du keine zusätzliche Buchhaltungssoftware. Mit Kontist kannst du Rechnungen erstellen und deine Belege hochladen und speichern.

Solltest du bisher eine Buchhaltungssoftware verwendet haben, bist du gesetzlich verpflichtet, deine Belege zehn Jahre lang aufzubewahren. Bevor du deine Buchhaltungssoftware kündigst, solltest du sie also exportieren.

War diese Antwort hilfreich für dich?