Bei der Durchführung von Online-Zahlungen sind Dispute ein häufig auftretender Nebeneffekt. Sie können aber mit einer effektiven Strategie zur Konflikt- und Betrugsvermeidung verhindert werden.

Erfahren Sie mehr darüber, was Anfechtungen sind und wie der Prozess bei Chargebacks funktioniert.

Vermeiden von Zahlungsbetrug

Der häufigste Grund, der zur Anfechtung einer Zahlung durch den Karteninhaber führt, ist der Diebstahl oder Verlust der Karte und deren betrügerische Verwendung.

Wenn eine als verloren oder gestohlen gemeldete Karte zur Zahlung verwendet wird, ist der Kartenaussteller für die Verhinderung der Transaktion verantwortlich. Sollten für die Karte jedoch bisher keine betrügerischen Aktivitäten gemeldet worden sein, kann die Transaktion durchgeführt werden – es ist also wichtig, den unten aufgeführten Schritten zu folgen, um die Annahme von betrügerischen Zahlungen zu vermeiden.

Persönliches Überprüfen von Zahlungen

Wir empfehlen die persönliche Überprüfung von Zahlungen unter folgenden Gesichtspunkten:

  • Sind die vom Kunden hinterlegten Kontaktdaten glaubhaft?

  • Stimmt die E-Mail-Adresse des Kunden mit dem auf der Karte angegebenen Namen überein?

  • Wurden andere Zahlungsversuche des Kunden in der Vergangenheit abgelehnt? Wenn jeder gescheiterte Zahlungsversuch mit einer anderen Kreditkarte verbunden ist, ist das Betrugsrisiko relativ hoch.

  • Wurden vom Kunden mehrere Zahlungen durchgeführt (einschließlich abgelehnter Zahlungen), und wurde dabei verwendet: a) viele verschieden Karten (eine auffällig große Anzahl) oder b) immer die gleiche Karte mit verschiedene Adressen?

Sofortige Rückerstattung von fragwürdigen Zahlungen

Wenn Sie bei einer Zahlung Betrug vermuten, erstatten Sie sie so bald als möglich zurück, um damit spätere Chargebacks zu vermeiden.

Prüfen der Identität des Kunden

Unabhängig davon, ob eine Zahlung verdächtig erscheint oder nicht – es ist in jedem Fall ratsam, von den Gästen beim Check-in einen Identitätsnachweis zu verlangen.

Sollte eine im Voraus (beim Buchen des Aufenthalts) erfolgte Zahlung verdächtig erscheinen, empfehlen wir, den Kunden direkt zu kontaktieren und die Angaben zu überprüfen, bevor Sie die Reservierung bestätigen.

Möglichst viele Informationen zur Zahlung erhalten

Wenn Sie beim Zahlungsprozess nur ein Minimum an Informationen vom Kunden verlangen, werden Sie mit höherer Wahrscheinlichkeit den Disput über eine Zahlung verlieren. Das Erfragen der folgenden Informationen kann Ihnen helfen, Dispute gänzlich zu vermeiden (wenn Ihnen vom Kartenaussteller bestätigt wird, dass die Zahlung legitim ist), oder gibt Ihnen die nötigen Beweismittel in die Hand, um Zahlungsanfechtungen erfolgreich abzuwehren:

  • Der volle Name des Kunden

  • Die E-Mail-Adresse des Kunden

  • Die Rechnungsadresse, einschließlich Postleitzahl

  • Die Unterschrift (beim Check-in)

War diese Antwort hilfreich für dich?