DATEV Lösungen

Hilfestellung bei Problemen und Fehlermeldungen zur Direktanbindung DATEV Unternehmen Online (DUO)

Vor über einer Woche aktualisiert

Fehlermeldungen bei Einrichtung der Direktanbindung

Fehlende Rechte für Berater- und Mandanten-Nummer. Bitte Steuerberater kontaktieren
👉 In der Regel ist dann in DUO die erweiterte Bearbeitungsform nicht aktiviert. Bitte nachholen.

👉 DATEV Belegfreigabe online ist aktiviert. Der Freigabe-Dienst muss deaktiviert werden.

👉 DATEV Berechtigung vergeben

Fehlerhafte Berechtigung

👉 Prüfe, ob der DATEV Rechnungsdatenservice 1.0 bestellt ist.


Wirtschaftsjahr in DATEV nicht angelegt. Bitte Steuerberater kontaktieren.

👉 DUO meldet zurück, dass das Wirtschaftsjahr für die exportieren Rechnungen (Monat MM in Jahr YYYY) nicht in DUO definiert. Bitte Wirtschaftsjahr anlegen.

Falls es nicht klappen sollte, bietet DATEV eine kostenlose Beratung für Steuerberater und selbstbuchenden Unternehmen an, die das Einrichten des DATEV Rechnungsdatenservice 1.0 erleichtert. Eine Terminbuchung ist hier möglich: https://www.terminland.de/datev-partner-onboarding/


Fehlermeldungen beim Export

Import für Ein- oder Ausgangsrechnungen in DATEV nicht aktiviert

👉 Erweiterte Bearbeitungsform in DUO aktivieren (für Ein- und Ausgangsrechnungen)

DATEV Validierungsfehler: Debitorennummern müssen in DATEV Unternehmen online (DUO) >= 10000 sein.

👉 DUO hat konkrete Anforderungen an die Nummern. Bitte im Bereich Ausgaben bzw. Abrechnung unter "Buchhaltung" im Tab "Konten" vor erneutem Export die betroffenen Konten entsprechend anpassen auf mindestens 10000.

Element buCode entspricht nicht der Spezifikation

Ein- oder Ausgangsrechnungen mit einem ungültigen Steuerschlüssel (buCode) werden von DATEV nicht akzeptiert und automatisch aus dem Export herausgelöst.

In der Liste unter "Buchhaltung" wird folgender Fehlerhinweis angezeigt:

👉 Bitte gültigen Steuerschlüssel beim Steuerberater erfragen bzw. in den Einstellungen anpassen vor erneuten Export.

Häufiger Fehler: Zu den Ausgaben wurde 80 und 90 statt 8 und 9 hinterlegt.

Validierungsfehler Null-Rechnungen

Problem

DATEV Unternehmen online akzeptiert bei der Übertragung keine Rechnungen mit dem Betrag 0.–. Deswegen können sie technisch von MOCO nicht übermittelt werden.

👉 Lösung: Null-Rechnungen abwählen

Null-Rechnungen müssen manuell in der Buchhaltung erfasst werden.

Damit die Rechnung in MOCO trotzdem gesperrt und als "in der Buchhaltung" gilt: Für die nicht exportierbaren 0-Rechnungen in einem separaten Export erstellen und dabei "An DATEV Unternehmen online übertragen" (Im Exportfenster) abwählen:

Validierungsfehler Länge Sollkonto

MOCO prüft vor jedem Export ob Soll- und Haben-Konten-Länge mit den von DATEV vorgegebenen Bedingungen (spezifisch pro Kunde) übereinstimmt.

👉 Bitte Kontenlänge der selektierten Rechnungen prüfen und auf die max. erlaubte Länge anpassen.


Gesamter Export fehlgeschlagen

Bei technischen Problemen (z.B. Netzwerkfehler oder Downtime DUO) kann der gesamte Export fehlschlagen. Es werden dann keine Daten übertragen.

Dieser Hinweis wird auf der Export-Detailseite angezeigt:

👉 Bitte Export löschen und später noch einmal versuchen.
Der Export bleibt eine Woche löschbar oder muss später durch den Support zur Löschung freigeschalten werden.


Nachträgliche Korrekturen

Export rückgängig machen

Für bestimmte Fälle wie z.B. nach Tests, lassen sich Exporte innerhalb 24 h löschen (Exportdetailseite oben rechts). Eine Ausnahme bildet der direkte Export nach DATEV Unternehmen online, da die Gefahr zu gross ist, dass es ein Durcheinander gibt. In diesen Ausnahmefällen kannst du unseren Service kontaktieren.

Ausgangsrechnungen nachträglich anpassen

MOCO muss als Businesstool nicht genau mit der Buchhaltung übereinstimmen. Wir empfehlen deshalb kleine Korrekturen pragmatisch zu handhaben: Korrektur nur in der Buchhaltung vornehmen und unterhalb der Rechnung lediglich eine Notiz für die Nachvollziehbarkeit erfassen.

Wenn es in Ausnahmefällen um grössere Änderungen geht und die Stornorechnung kein Weg ist: Einzelne Rechnungen müssen durch den MOCO Service aus dem Export herausgelöst werden. Bitte kontaktiere uns dafür über den Service unten rechts in der Software.

Ausgaben (Eingangsrechnungen) nachträglich anpassen

Ausgaben lassen sich selbst nachträglich nachvollziehbar anpassen. Alle Infos:

Erneute Sperrung/Export

Sollen Rechnungen neu nach DUO übertragen werden: Sicherstellen, dass die Daten vorher ebenfalls in DUO gelöscht wurden, damit es nicht zu doppelten Rechnungen kommt. Am einfachsten geht das, wenn über das Import-Protokoll der Import storniert wird.


Sollen Ausgaben nach Bearbeitung exportiert aber NICHT übertragen werden: Wähle im Exportdialog die Checkbox für die Übermittlung DUO ab:


Hat dies Ihre Frage beantwortet?