Die Time to First Byte (TTFB) deiner Seite ist ein wichtiges Performancemaß und hat Einfluss auf die Ladezeit deiner Box und damit auf das Verhalten deiner Seitenbesucher:innen und dein Google Ranking.

💡 Die Time to First Byte beschreibt die Zeit, die vergeht, bis das erste Datenbyte zwischen Webserver und Browser ausgetauscht wurde. 

👆 Google empfiehlt einen Wert von 300 Millisekunden oder weniger. Der Wert einer leeren WordPress Installation auf unseren Servern liegt bei durchschnittlich 130 Millisekunden.

Jedes Plugin und jedes Theme, das auf deiner WordPress Installation läuft, erhöht diesen Wert. Durch Updates dieser Erweiterungen oder Veränderungen in deren Konfiguration, kann es passieren, dass sich die TTFB plötzlich drastisch erhöht. Hier zeigen wir, wie du den Übeltäter findest und deine Seite wieder schnell machst.


Schritt 1: Bestandsaufnahme, was ist passiert?

Schritt 2: Performanceanalyse

Schritt 3: Den Fehler finden
Schritt 4: Das Problem beheben


Schritt 1: Bestandsaufnahme, was ist passiert?

Zunächst ist es wichtig nachzuvollziehen, welche Veränderungen in letzter Zeit auf deiner Box umgesetzt wurden. Dazu zählen bspw.:

  • neue Plugins und Themes

  • neue Schnittstellen, bspw. zu Zahlungsanbietern

  • Plugin- und Theme-Updates

Insbesondere die Infos zu Plugin- und Theme-Updates kannst du ganz leicht über die Pluginverwaltung im Raidboxes Dashboard einsehen. Klicke hierzu in deiner Box Übersicht auf Plugins & Themes.

Im Bereich Plugins siehst du bei Aktualisiert, wann das letzte Update für ein Plugin erfolgt ist. So kannst du die letzten Änderungen nachvollziehen.

Schritt 2: Performanceanalyse

Nun musst du die Ladezeit deiner Box erfassen. Nutze dafür am besten das Tool webpagetest.org. 


Möchtest du die aktuelle Ladezeit deiner Box mit der Ladezeit eines früheren Stands deiner Seite vergleichen, musst du für beide Varianten jeweils eine eigene Performanceanalyse durchführen. Ansonsten ist kein sinnvoller Vergleich möglich.

Um eine ältere Version deiner Seite wiederherzustellen, klone einfach ein Backup der entsprechenden Version in eine neue Demo Box. Wie du eine Box klonen kannst, erfährst du in dem Artikel: Box aus Backup klonen


Nutze nun Webpagetest für eine Performanceanalyse deiner Box.

  • Rufe hierzu die URL https://www.webpagetest.org auf und gib zunächst deine Box URL in das Eingabefeld ein.

  • Wähle unter Test Location einen deutschen Testserver, bspw. „Frankfurt, Germany – EC2 (Chrome,Firefox,Opera)

  • Öffne nun das Menü Advanced Settings

  • Wähle hier unter Connection > Cable (5/1 Mbps 28ms RTT)

  • Tippe bei Number of Tests to Run eine 3 ein

  • Wähle bei Repeat View die Option First View and Repeat View

  • Nun klicke oben rechts auf START TEST

Webpagestet führt jetzt die Performancemessung durch.

Den Time to First Byte Wert findest du nun in der ersten Tabelle Performance Results.

Performancemessung TTFB

Liegt dieser Wert deutlich über den von Google empfohlenen 300ms, empfiehlt es sich diesen Wert zu optimieren.

Liegt der TTFB Wert deiner alten Seite bei 250ms und der Wert der neuen Seite bei 1,2 Sekunden, dann weißt du, dass der Grund für die schlechte Ladezeit irgendwo zwischen diesen beiden Versionen eingeführt worden sein muss. Mit dieser Erkenntnis kannst du dich nun auf Fehlersuche begeben.

Schritt 3: Den Fehler finden

Als nächstes musst du das Plugin oder das Theme identifizieren, das für den hohen Time to First Byte Wert verantwortlich ist.

⚠️ Wichtig: Arbeite für die Fehlersuche unbedingt immer in einer Demo Box.

Gehe im Ausschlussverfahren wie folgt vor:

  • Deaktiviere alle Plugins deiner Box

  • Ändere das Theme deiner Seite auf das WordPress Standardtheme

  • Wiederhole die Performancemessung (der TTFB-Wert sollte nun bei ca. 130ms liegen)

  • Aktiviere nun nacheinander deine Plugins und dein ursprüngliches Theme und nimm nach jeder Aktivierung eine weitere Messung vor

Mit diesem Trial-And-Error-Verfahren identifizierst du zuverlässig die Erweiterungen, die für die hohe Time to First Byte verantwortlich sind. Achte besonders auf große Sprünge bei den Time to First Byte Werten.

Tipp: Unserer Erfahrung nach sind meist sogenannte Premium Themes und Plugins für erhöhte Time to First Byte Werte verantwortlich. Teste diese also zuerst.

Schritt 4: Das Problem beheben

Du weißt nun welches Plugin oder Theme für den hohen Time to First Byte Werte verantwortlich ist.

Hier hast du prinzipiell folgende Möglichkeiten, das Problem zu lösen:

  • Suche nach einem alternativen Plugin oder Theme und teste dieses

  • Lösche das verantwortliche Plugin komplett

  • Wenn möglich: Update das verantwortliche Plugin oder Theme auf die aktuellste Version

  • Wenn die Erweiterungen schon auf der jeweils aktuellsten Version laufen: Nimm Kontakt zum Hersteller des Themes bzw. Plugins auf, denn unter Umständen ist bereits ein Patch geplant, der das Problem behebt

War diese Antwort hilfreich für dich?