SMTP Plugins ermöglichen es dir E-Mails über deine WordPress Seite zu versenden – zum Beispiel aus Kontaktformularen heraus oder als Bestellbestätigung.

💡 Das Besondere dabei, SMTP Plugins versenden diese E-Mails direkt über deinen Mailserver und nicht über den PHP Mailer deiner Box.

⚠️ Bei Raidboxes ist das Versenden über den PHP Mailer auf 250 Mails innerhalb von 24 Stunden begrenzt. Aus diesem Grund empfehlen wir dir immer die Nutzung eines SMTP Plugins.

Werden E-Mails über dein eigenes Postfach versendet, tragen sie direkt die korrekte Signatur, profitieren von der Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit deines Postfachs und die Antworten auf deine E-Mails landen direkt in deinem E-Mail-System. 

Beliebte SMTP Plugins sind beispielsweise:

SMTP Plugin installieren

Installiere zunächst das SMTP Plugin deiner Wahl. Für diese Anleitung werde ich WP Mail SMTP nutzen.

WP Mail SMTP Plugin installieren

Ist das Plugin installiert, findest du in der Seitenleiste deines WordPress Dashboards den neuen Punkt WP Mail SMTP.

Im Pluginmenü kannst du nun unter General im Abschnitt Mailer deinen E-Mail-Provider wählen. Wenn du keinen der bereits vorgeschlagenen Provider nutzt, wähle hier die Option Other SMTP.

WP Mail SMTP Plugin - Einstellungen Allgemeines
WP Mail SMTP Plugin - SMTP Verbindung wählen

Hast du diese Option ausgewählt, wird dir ein Formular zum Verbinden deines SMTP-Servers angezeigt. Hier musst du nun deine jeweiligen SMTP Daten eintragen.

WP Mail SMTP Plugin - SMTP Einstellungen

Wenn du ein Postfach bei Raidboxes hast, findest du die nötigen Daten direkt in deiner Postfachverwaltung und hier in der jeweiligen Übersicht des konkreten Postfachs im Kasten Serverkonfiguration.

SMTP Plugin - Serverkonfiguration - RAIDBOXES Mail

📩 Anschließend speichere und lass dir über das Plugin eine Testmail schicken. So kannst du überprüfen, ob die hinterlegten Daten korrekt sind.

War diese Antwort hilfreich für dich?