Ab ca. 8 Boxen wird die klassische Kachelansicht schnell unübersichtlich.

💡 Die Listenansicht schafft mehr Überblick und erlaubt es dir viele Aktionen direkt aus der Dashboard-Übersicht heraus zu starten. Das spart viel Geklicke und macht das Arbeiten mit deinen Boxen noch effizienter. 


Listenansicht aktivieren

So funktioniert die Listenansicht


Listenansicht aktivieren

Um die Listenansicht zu aktivieren, gehe wie folgt vor:

  • Klicke oben rechts auf Listenansichtsymbol in deiner Dashboardübersicht.

  • Bist du in der Listenansicht, gelangst du über einen erneuen Klick zurück in die Kachelansicht.

RAIDBOXES Dashboard

So funktioniert die Listenansicht

In der Listenansicht werden alle deine Boxen in chronologischer Reihenfolge (nach Erstelldatum) angeordnet. 

RAIDBOXES Listenansicht

Folgende Informationen werden in den jeweiligen Spalten angezeigt:

  • Status: Der Status deiner Box zeigt an, ob es derzeit Probleme mit deiner Box gibt.

  • Name, URL, ID: Diese drei Werte zeigen die drei zentralen Informationen deiner Seite an – ihren Namen, die Angezeigte Domain und die Box ID. In dem orangenen Feld kannst du außerdem sehen, wie lange deine Demo bzw. Dev Boxen noch gültig sind.

  • Aktionen: Über diesen Bereich der Listenansicht kannst du eine ganze Reihe von Aktionen durchführen bzw. in bestimmte Bereiche der Box Verwaltung navigieren.

  • Staging-Umgebung: Über einen Klick auf das zweite Symbol kannst du direkt in das Staging Menü deiner Box springen.

  • Backups: Über das dritte Symbol gelangst du direkt in die Backupübersicht deiner Box.

  • Plugins und Themes: Über das Steckersymbol gelangst du direkt in die Plugin- und Themeübersicht deiner Box im Raidboxes Dashboard. Hier kannst du deine WordPress Erweiterungen verwalten, auch dann wenn deine Seite nicht mehr erreichbar ist.

  • Einstellungen: Durch einen Klick auf das Zahnradsymbol gelangst du in die Einstellungen deiner Box. Hier kannst du bspw. die PHP Version deiner Seite ändern oder erweiterte Sicherheitsoptionen konfigurieren.

  • WP-Admin: Über das WordPress Logo gelangst du in den Loginbereich deiner Box. Wenn du den Single Sign On für deine Box aktiviert hast, kannst du dich so direkt einloggen.

  • Vertragsverwaltung: Ist deine Box aktiv, kannst du über einen Klick auf das Vertragssymbol direkt in die Vertragsverwaltung springen.

  • WP-Version: Mithilfe der Icons aus diesem Beriech kannst du die WP-Version deiner Box verwalten.

  • Versionsnummer: Die Versionsnummer zeigt an, auf welcher WP-Version deine Box aktuell läuft.

  • WP-Version fixieren: Das Schlosssymbol erlaubt es dir mit einem Klick die WP-Version deiner Box zu fixieren. Ein offenes Schloss bedeutet, dass die WP-Version deiner Box nicht fixiert ist.

  • WP-Update: Durch einen Klick auf das Pfeilsymbol, kannst du deine Box direkt auf die aktuellste WP-Version upgraden.

  • Besitzer und Admins: Über diesen Bereich kannst du mit einem Blick sehen wer Besitzer und wer die Admins der Box sind.

  • Besitzer: Nur der Besitzer einer Box darf diese löschen oder die Vertragsdaten anpassen.

  • Admins verwalten: Über das Adminicon kannst du neue Admins zu deiner Box hinzufügen und dir die aktuellen Admins anzeigen lassen. Klickst du auf Initialen des Admins, kannst du diesen direkt entfernen.

War diese Antwort hilfreich für dich?