Hinweis: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Fälle, die zuvor ein Serverupgrade durchlaufen haben. Wenn du wissen möchtest, wie du eine Raidboxes-Domain oder eine externe Domain mit einer Box verbindest, schau' dir bitte die folgenden Beiträge an:

Wenn deine Box das Serverupgrade noch nicht durchlaufen hat, lies dir bitte zunächst den ersten Teil dieser Checkliste durch: Schritt 1 – Vorbereitungen.

1) Neue IP-Adresse finden

Ist das Serverupgrade abgeschlossen, wirst du nur noch in die Box-Übersicht der neuen Box weitergeleitet. Die Besucher deiner Seite sehen auch bereits den Inhalt der neuen Box, wenn sie deine Domain aufrufen. Diese automatische Weiterleitung ist allerdings nur für maximal 14 Tage aktiv.

Damit die neue Box dauerhaft unter der richtigen Domain erreichbar ist, musst du daher die DNS-Einträge deiner Domain ändern. Dazu benötigst du zunächst die IP-Adresse der neuen Box.

Diese findest du direkt in der Box-Übersicht. Die Box-Übersicht erreichst du, indem du in deinem Raidboxes-Dashboard auf die Kachel klickst, die deine Box repräsentiert.

In der Box-Übersicht findest du dann linker Hand den Kasten Domains. Hier findest du auch die IP-Adresse der Box.

Diese musst du nun als Wert im A-Record deiner Domain setzen.

INFO: Die DNS-Einträge deiner Domain bestimmen, wie sich deine Domain verhält. Sie definieren also z.B. welche Webseite ein Nutzer erreicht, wenn er die Domain aufruft oder über welchen Mailserver deine E-Mails versendet und empfangen werden. Wenn du genauer wissen möchtest, wie die einzelnen DNS-Einträge funktionieren, lies dir am besten unseren Hintergrundartikel dazu durch.

2) A-Record ändern 

Dieser Part ist der wichtigste Arbeitsschritt beim Umstellen der Domain auf die neue Box. Die erste Frage, die du dir in diesem Zusammenhang stellen musst, ist: "Wo liegt meine Domain?"

  • Liegt deine Domain bei Raidboxes? Perfekt, dann kannst du deinen A-Record mit wenigen Klicks direkt über die Domainverwaltung im Raidboxes-Dashboard ändern. Wie das genau geht erklären wir hier.

  • Liegt deine Domain bei einem anderen Anbieter? Super, dann kannst du den A-Record in der Regel mit wenigen Klicks über die Verwaltungsoberfläche deines Domain-Anbieters ändern. 

WICHTIG: Achte unbedingt darauf alle relevanten A-Records zu ändern. Achte auch darauf, dass keine doppelten A-Einträge gesetzt sind.

Aber wie genau ändert man den A-Record bei externen Anbietern?

Das Vorgehen ist zwar bei fast allen Anbietern vergleichbar, die Verwaltungsoberflächen unterscheiden sich jedoch teils stark. Wenn du dir hierbei unsicher bist, hilft meist schon eine kurze Google-Suche. Suche einfach nach dem Namen deines Domain-Anbieters (z.B. 1und1 ionos oder strato) und der Phrase "A Record ändern". Der Hilfebeitrag des Anbieters ist meist eines der ersten Ergebnisse:

3) Auf unsere Bestätigungs-Mail warten

Die Änderung des A-Records kann bis zu 48 Stunden dauern. Wenn du die Änderung vorgenommen hast, heißt es also zunächst warten. Sobald unser System erkennt, dass du die Domain korrekt mit der neuen IP-Adresse deiner Seite verbunden hast, bekommst du von uns eine Bestätigungs-Mail. 

Sobald du diese Mail erhalten hast, ist der Prozess vollständig abgeschlossen und du brauchst nichts weiter zu tun.

War diese Antwort hilfreich für dich?