Sonderregeln und Ausnahmen für unseren Server Cache sind sehr mächtig: Sie können fast alle anderen Caching Regeln überschreiben, egal ob diese von einem Plugin wie z.B WooCommerce stammen oder von unseren Server Einstellungen.

Bitte beachte: Das Einrichten einer neuen Regel für den Cache kann bis zu 10 Minuten dauern. Vor Ablauf dieses Prozesses kannst du neue Regeln nicht korrekt testen.


Response Header als Informationsquelle
Drei Methoden zum Auslesen der Response Header


Response Header als Informationsquelle

Zum Testen der Caching Regeln musst du dir stets die sog. Response Header deiner Seite ansehen. Diese enthalten alle Informationen die du brauchst, um zu verstehen ob und wie die Caching Regeln auf deiner Seite funktionieren.

In diesem Beitrag der Mozilla Foundation wird anschaulich erklärt, was ein HTTP Response Header ist und wie er aufgebaut ist: HTTP Header

Wenn du dir unsicher bist, wie genau du HTTP Response Header nutzen sollst, bitte deine Technikerin oder deinen Webdesigner um Hilfe.

Drei Methoden zum Auslesen der Response Header

Es gibt noch eine ganze Reihe von weiteren Methoden, um die Response Header deiner Seite aufzurufen. Die folgenden drei Varianten haben sich bei uns jedoch als besonders effizient erwiesen:

  1. Browserkonsole (für alle Nutzer:innen geeignet)

  2. curl -I (für versierte Nutzer:innen)

  3. Entwicklertools (für versierte Nutzer:innen)

1. Browserkonsole (für alle Nutzer:innen geeignet)

Jeder moderne Browser verfügt über eine Entwicklerkonsole, über die erweiterte Informationen zu einer Webseite aufgerufen werden können. Über diese Konsole kannst du dir also auch die Response Header deiner Seite genau ansehen.

Hinweis: Das Vorgehen unten ist zwar für Chrome beschrieben, lässt sich aber fast eins zu eins in Firefox oder Safari anwenden.

Entwicklerkonsole aufrufen: Lade hierzu zunächst deine Website (also die URL oder Site, für die du die Caching-Regel definiert hast) und klicke dann mit der rechten Maustaste in dein Browserfenster. Nun wählst du Untersuchen. (engl. Inspect)

Caching Regeln testen - Entwicklerkonsole im Browser

Network-View auswählen: Anschließend öffnet sich die Entwicklerkonsole. Wähle hier den Reiter Netzwerk (engl. Network) aus und lade die Site erneut.

Caching Regeln testen - Entwicklerkonsole im Browser - Network Ansicht

Response Header des ersten Requests ansehen: Nach dem Neuladen der Site wird dir im Netzwerk-View jeder einzelne Request deiner Seite ausgegeben. Klicke nun auf den relevanten Request (meist der allererste) und sehe dir hierfür den Response Header an. Diesen findest du unter dem Reiter Headers und dann im Abschnitt Response Headers. Ganz unten in den Header-Informationen findest du die Caching-Infos. Wenn diese zu deiner definierten Regel passen, hast du alles richtig gemacht. Wenn nicht, musst du dir die Regel noch einmal ganz genau ansehen.

Caching Regeln testen - Entwicklerkonsole im Browser nutzen

2. curl -I (für versierte Nutzer)

Wenn du regelmäßig mit SSH auf deiner Seite arbeitest und weißt wie du deine Seite über die Konsole ansprichst, kannst du auch einfach einen curl -I auf die zu prüfende URL machen. Die -I Option gibt dir sämtliche Header-Informationen zurück, die bei dem curl anfallen.

Caching Regeln testen - Terminal nutzen

3. Entwicklertools (für versierte Nutzer)

Natürlich kannst du auch jede andere Art von Tool verwenden, das Requests an deine Seite versenden kann. Gerade wenn du komplexere Caching Regeln einrichten möchtest, kann es Sinn machen Tools wie Postman oder REST test test zu verwenden.

War diese Antwort hilfreich für dich?