Was ist das Problem?

Wenn Du auf fehlerhaften externen Content verlinkst, frustrierst Du Deine Besucher, da die Weiterleitung auf eine neue Seite auf einer fehlerhaften 404-Seite endet. Solche Links sind für Besucher auch ein Hinweis, dass eine Domain nicht richtig gepflegt wird und können so die Vertrauenswürdigkeit Deiner Website beeinträchtigen.

Wie behebst Du das Problem?

Fehlerhafter externer Content taucht z.B. dann auf, wenn der Betreiber der externen Domain diesen Inhalt löscht. Du kannst das Problem beheben, indem Du den Link anpasst und auf eine alternative Quelle verlinkst oder ihn alternativ von Deiner Seite entfernst.

  1. Die Spalte "Eingehende Links und Referenzen" zeigt, wie viele Links auf die fehlerhafte externe Seite verweisen.

  2. Um die komplette Liste anzusehen, klicke auf die Zahl – dann öffnet sich ein neues Fenster.

  3. Über die Spalte "Anchor Text" findest Du heraus, wo sich der Link auf Deiner Website befindet. Oder aber Du öffnest die Seite in Deinem Browser und überprüfst im Quellcode per Rechtsklick „Seitenquelltext anzeigen“ , wo sich der fehlerhafte Link versteckt.

  4. Entweder Du oder ein Web Developer können dann den Link aktualisieren, um das Problem zu lösen.

Unser Tipp: Wenn eine Seite mit einem fehlerhaften ausgehenden Link viel Traffic erhält, erhöht sich die Chance, dass Besucher auf den fehlerhaften Link klicken. Nutze Google Analytics-Daten, um zu sehen, welche Seiten mit einem solchen Link den meisten Traffic anziehen. Diese sollten als Erstes gefixt werden. Erfahre mehr in diesem Artikel.

War diese Antwort hilfreich für dich?