Was ist das Problem?

Das "Canonical-Tag" gibt an, welche Version einer Seite von Google indexiert werden soll. Dabei ist es auch eine bewährte Methode, "Canonical-Tags" auf sich selbst zu setzen. Wir kennzeichnen ungültige Canonicals, wenn auf der Seite das Tag fehlt oder wenn Du damit auf eine nicht-indexierbare Seite verweist. Dieses Problem sollte so schnell wie möglich angegangen werden, damit Du sichergehen kannst, dass Suchmaschinen die wichtige Seite kennen, die indexiert und in den Suchergebnissen angezeigt werden soll.

Wie behebst Du das Problem?

Die rechte Spalte des Reports zeigt Dir, ob der Canonical nicht gesetzt (fehlt) ist, es einen Konflikt gibt (wenn er bspw. auf eine nicht-indexierbare Seite zeigt) oder es ungültig ist. Nachdem Du herausgefunden hast, was genau das Problem ist, ändere oder füge ein gültiges "Canonical-Tag" hinzu oder Du informierst Dein Entwickler-Team. Das "Canonical-Tag" sollte sich immer innerhalb des Header Elements Deiner Seite befinden und niemals mit JavaScript injiziert werden. Erfahre mehr darüber in unserem Wiki und Magazine.

Wenn eine Seite mit einem "Canonical-Tag" versehen ist, sollte diese keine Sitzungen mehr erhalten. Ein fehlerhaftes "Canonical-Tag" kann dennoch dazu führen, dass die Seite indexiert ist und über Suchergebnisse aufgerufen wird. Nutze Google Analytics-Daten, um zu sehen, welche fehlerhaften Canonicals den meisten Traffic erzielen, und stelle sicher, dass Du diese als Erstes reparierst. Erfahre mehr in diesem Artikel.

War diese Antwort hilfreich für dich?