Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist im Mai 2018 in Kraft getreten und gilt für alle Websites, die EU-weit personenbezogene Daten verarbeiten. Für Dich wichtig: Die Nichteinhaltung des DSGVO-Regelwerks kann zu unnötigen Geldstrafen führen. Um dies zu vermeiden, musst Du allen Usern die Möglichkeit geben, sich gegen die Weitergabe ihrer Daten an Dritte (z.B. Webanalyse-Tools) über Tracking-Skripte zu entscheiden. Die meisten Web Developer haben zu diesem Zweck auf ihren Websites einen Consent-Banner zur Ablehnung von bzw. Zustimmung zu Tracking-Skripten integriert.

Unser Report listet Dir alle Tracking Skripte auf, die wir auf Deiner Seite finden können - inklusive der Skripte, die über "Tag-Manager" hinzugefügt wurden. Ziel muss es sein, diese Skripte in Deine "Consent Management Platform" zu integrieren. Unter Publisher (Host) findest Du die Hostnamen der Drittanbieter, die ebenfalls im Consent-Banner erscheinen müssen. Zusätzlich findest Du in einem weiteren Abschnitt die dazugehörigen einzelnen Skripte in einer ergänzenden Detailansicht.

Erfahre mehr in diesem Artikel.

War diese Antwort hilfreich für dich?