Mit dem Datenabruf sparst du viel Zeit und kannst Fehler bei der Dateneingabe vermeiden. Damit du ihn bequem und problemlos nutzen kannst, haben wir hier alle wichtigen Fragen und Antworten für dich zusammengestellt.

Was ist der Datenabruf?

Bei den Finanzämtern sind verschiedene Daten gespeichert, die von Arbeitgebern und Versicherungsträgern elektronisch an sie übermittelt werden. Dazu zählen Informationen über Gehälter und bestimmte Versicherungsbeiträge. Diese Daten kannst du automatisch in deine Steuererklärung übernehmen. Dadurch sparst du Zeit und Mühe und vermeidest Fehler bei der Dateneingabe. Du kannst diesen Service nutzen, indem du uns deine Zustimmung zum Abruf deiner Steuerdaten erteilst.

Entstehen mir durch die Nutzung dieses Service weitere Kosten?

Nein, der Datenabruf für deine Steuererklärung ist für dich nicht mit weiteren Kosten verbunden.

Wie sicher ist der Datenabruf?

Taxfix beachtet sämtliche Vorgaben des europäischen und deutschen Datenschutzrechtes. Für den Datenabruf nutzen wir die offizielle ELSTER-Schnittstelle der Finanzämter. Alle Daten und Angaben werden lediglich zur Bearbeitung der Steuererklärung abgefragt und in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie gespeichert und verarbeitet.

Welche Informationen sind erforderlich, wenn ich den Service nutzen möchte?

Um deine Einwilligung zum Datenabruf zu erhalten, benötigen wir deinen vollständigen Namen, deine Adresse, dein Geburtsdatum und deine Steuer-ID. Deine Einwilligung zum Datenabruf kannst du uns ganz einfach über das Account-Menü in unserer App erteilen.

Wie geht es weiter, nachdem ich meine Einwilligung gegeben habe?

Sobald du dein Einverständnis gegeben hast, werden wir deine Einverständniserklärung den Finanzbehörden vorlegen. Die Finanzbehörden werden dir dann per Post einen Code zur Freigabe des Datenabrufs senden. Diesen Aktivierungscode gibst du anschließend in unserer App ein.

Wie lange dauert dieser Vorgang?

Sobald du deine Einwilligung gegeben hast, senden wir diese an das Finanzamt. Das Finanzamt wird dir innerhalb von ein bis zwei Wochen per Post deinen persönlichen Aktivierungscode zusenden.

Anschließend hast du 90 Tage Zeit, diesen Code in der Taxfix-App einzugeben, um den Datenabruf zu starten. Sobald du durch die Eingabe des Codes den Datenabruf aktiviert hast, kann Taxfix deine bei den Finanzbehörden gespeicherten Steuerinformationen abrufen.

Damit stehen dir die Daten für deine Steuererklärungen der nächsten Jahre bereit, wenn du diese erledigen willst. Wir werden dich per E-Mail und in der App benachrichtigen, sobald deine Daten verfügbar sind.

Ich habe mit dem Ausfüllen meiner Steuererklärung bereits begonnen

Nach der Aktivierung des Datenabrufs kannst du wählen, ob du die Finanzamt-Daten oder die von dir bereits eingegebenen Daten verwenden möchtest. Zu den vorausgefüllten Daten vom Finanzamt gehören Gehaltsabrechnungen und Lohnsteuerbescheinigungen.

Können die abgerufenen Daten korrigiert werden?

Ja, eine Korrektur der abgerufenen Daten in der Steuererklärung ist möglich.

Kann ich in der Steuererklärung weitere Aufwendungen angeben?

Selbstverständlich kannst du weitere Angaben machen. Zusätzliche Daten, die dem Finanzamt nicht vorliegen, wie beispielsweise Werbungskosten, Krankheitskosten und weitere Aufwendungen, kannst du selber in der App erfassen.

Ich habe die aktuelle Steuererklärung bereits abgegeben

Das ist kein Problem. Wenn deine Steuererklärung bereits übermittelt wurde, musst du nichts mehr tun. Dein Freischaltcode ist 90 Tage lang gültig, sodass du ihn immer noch verwenden kannst, um den Datenabruf für zukünftige Steuererklärungen zu aktivieren. Du kannst ihn über das Account-Menü in der App eingeben.

Kann ich auf den Datenabruf verzichten und ihn nicht aktivieren?

Ja, du kannst den Datenabruf in der App stornieren oder nichts tun. Dein Code verfällt automatisch nach 90 Tagen. Du kannst dich trotzdem für das nächste Jahr wieder anmelden, falls du das möchtest.

War diese Antwort hilfreich für dich?