Für die Herstellung von Naturkosmetika sind neben physikalischen Verfahren einschließlich der Extraktion mit Wasser, pflanzlichem Alkohol, Kohlensäure, pflanzlichen Fetten und Ölen sowie daraus gewonnenem Glycerin, auch enzymatische und mikrobiologische Verfahren zulässig – ganz so, wie sie in der Natur vorkommen.

Daneben dürfen Stoffe aus natürlichen Inhaltsstoffen wie Fette, Öle und Wachse, Zucker, Stärke, Cellulose, Eiweiße, Polysaccharide, Vitamine mittels Hydrolyse, Hydrierung, Oxidation, Reduktion, Veresterung oder sonstigen Spaltungen und Kondensationen gewonnen werden.

Hier direkt auf der Seite des BDIH findest Du eine erweiterbare Liste mit zulässigen Stoffen.

Zum Zwecke des Verbraucherschutzes können, falls erforderlich, diese folgenden naturidentischen Konservierungsmittel verwendet werden:

-Benzoesäure und ihre Salze, -Salicylsäure und ihre Salze, -Sorbinsäure und ihre Salze, -Benzylalkohol, -Dehydroacetsäure und ihre Salze

(Beim Einsatz dieser Konservierungsstoffe ist der Zusatz: "Konserviert mit ... [Name des Konservierungsstoffes]" erforderlich).

Für unseren Allrounder, des sinnlichen Augenaufschlags, WINT, verwenden wir beispielsweise naturidentische Konservierungsmittel: Benzyl Alcohol, Dehydroacetic Acid – wie auf der Umverpackung ausgewiesen. Diese Inhaltsstoffe sind konform mit den BDIH Richtlinien. Mehr zu unseren Inhaltsstoffen in unseren UND GRETEL Schätzen, kannst Du in unserem Blog Beitrag Inhaltsstoffe direkt hier nachlesen.

Unsere anderen UND GRETEL Lieblinge werden entweder durch Verzicht auf einen Wasseranteil – zum Teil in Kombination mit kurzzeitigem Erhitzen – haltbar gemacht, oder es werden z. B. die antimikrobiellen bzw. antioxidativen Eigenschaften von SILBER (CI 77820), Glyceryl Caprylate und Tocopherol genutzt.

War diese Antwort hilfreich für dich?