Ja, die dynamischen Gebotsanpassungen sind zu 100% kompatibel mit der Machine Learning-basierten Gebotsoptimierung von ADFERENCE. Dies ist möglich, da ADFERENCE die Differenz zwischen dem hinterlegten Gebot (MaxCPC) und jedem tatsächlich gezahlten Klickpreis (CPC) berücksichtigt.

Diese Gebotsanpassungen (Bid Modifier) werden durch ADFERENCE berücksichtigt:

Dynamische Gebotsstrategien

In Amazon besteht die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Gebotsstrategien der Sponsored Products Kampagnen zu wählen. Damit können Advertiser eine dynamische Anpassung ihrer Gebote auf Kampagnenebene zulassen oder gänzlich verhindern. Die Funktion ist mit dem aus Google Ads bekannten eCPC (enhanced CPC bzw. Auto-optimierter CPC) durchaus vergleichbar.

Amazon stellt drei Gebotsstrategien zur Verfügung, die unterschiedlich stark ins Bidding eingreifen:

  • Dynamische Gebote - nur senken
    Ist diese Gebotsstrategie aktiviert, senkt Amazon die Gebote bei Nutzern, die wahrscheinlich nicht kaufen werden. Aus einem 1,00 € maxCPC Gebot kann so also bspw. für einzelne Nutzer das Gebot auf 0,50€ sinken.

  • Dynamische Gebote - erhöhen und senken
    Zusätzlich zum Senken der Gebote passt Amazon hier die Gebote auch um bis zu 100% nach oben an.

  • Feste Gebote
    Deine MaxCPC-Gebote bleiben unangetastet. Für jeden Besucher der Amazon Website wird dasselbe MaxCPC-Gebot angewendet – unabhängig davon, ob Amazon die Kaufwahrscheinlichkeit für deren Suchanfragen als hoch oder niedrig einschätzt.

Gebote nach Platzierung

Neben der Kampagnengebotsstrategie kannst du außerdem Platzierungen / Gebote nach Platzierung festlegen. Bei Sponsored Products Kampagnen kannst du zwischen drei Platzierungen wählen. Pro Platzierung gibst du ein Gebot auf Kampagnenebene ab.

  • Erste Suchergebnisse
    Anzeigen werden in der oberen Zeile auf der ersten Seite der Suchergebnisse positioniert. Du kannst für die ersten Suchergebnisse eine Erhöhung von bis zu +900% definieren. Wenn die Anzeige um diese Platzierung konkurriert, dann wird das Gebot um den von dir definierten Prozentsatz erhöht.

  • Produktseiten
    Platzierungen von Anzeigen auf der Produktdetailseite und außerhalb der Suche, wie z.B. die Seite „In den Einkaufswagen“. Du kannst eine prozentuale Erhöhung definieren (bis zu 900%). Wenn die Anzeige um diese Platzierung konkurriert, dann wird das Gebot um den definierten Prozentsatz erhöht.

  • Restliche Suche
    Anzeigen, die in den Suchergebnissen mittig oder unten positioniert werden. Hier gilt das Basisgebot.

Die Gebote nach Platzierung eignen sich insbesondere, wenn du für deine Anzeigen mehr Impressionen generieren möchtest.

👉 Für die Berechnung kannst du gerne unseren Placement-Bid-Calculator nutzen.

Mehr detaillierte Insights, wie die Modifikatoren funktionieren und wie du sie in Kombination mit ADFERENCE anwenden kannst, findest du in unserem Amazon Advertising Webinar.

War diese Antwort hilfreich für dich?