Die Lohnabrechnungen von Coople enthalten alle Details über deinen Lohn, sowie alle gesetzlichen Abzüge und Zuschläge. Es kann etwas kompliziert sein, genau zu verstehen, was auf deiner Lohnabrechnung alles aufgeführt ist. Deshalb geben wir dir hier einen kurzen Überblick.

Die Grundlagen zuerst:

  • Coople ist dein gesetzlicher Arbeitgeber.
    Auch wenn du Jobs bei verschiedenen Einsatzbetrieben machst, kommt deine Lohnzahlung ausschliesslich von uns.

  • Wir bezahlen monatlich.
    Du wirst monatlich für alle Einsätze, die du zwischen dem ersten und letzten Tag des Monats abschliesst und die vom Einsatzbetrieb bestätigt wurden, bezahlt. Auf deiner Lohnabrechnung ist der betreffende Zeitraum als Gesamtperiode ausgewiesen.

  • Wir zahlen am 5. Arbeitstag des Folgemonats.
    Hier findest du weitere relevante Infos zum Auszahlungszeitpunkt deines Lohns.

  • Wir verschicken deine Lohnabrechnung monatlich per Mail.
    Du kannst deine bisherigen Lohnabrechnungen aber auch jederzeit in der Coople Job App über das Profilmenü unter Lohnabrechnungen einsehen.

Schauen wir uns nun die Lohnabrechnung etwas genauer an:

  1. Bruttolohn: Dieser Betrag ist die Lohnsumme all deiner Einsätze im entsprechenden Monat. Pro Einsatz wird jeweils die Anzahl Arbeitsstunden mit dem Ansatz des Stundenlohnes multipliziert.

    Wichtig: Der Bruttolohn entspricht dem Stundenlohn, der dir in der Coople Job App für jeden Einsatz angezeigt wird. Er beinhaltet auch die gesetzlichen Zuschläge für Ferien, Feiertage und den Anteil des 13. Monatslohns.

  1. Total der Abzüge: Dieser Betrag steht für die Sozialversicherungsbeiträge – deine Altersvorsorge (AHV, BVG), die Unfall- und Krankenversicherung (NBU, KTG) und die Arbeitslosenversicherung (ALV) – welche gemäss den gesetzlichen Vorgaben von deinem Bruttolohn abgezogen werden.

    Wichtig: Du siehst es zwar auf deiner Lohnabrechnung nicht, aber wir leisten als dein gesetzlicher Arbeitgeber natürlich auch unseren Beitrag an deine Sozialversicherungen. Für AHV, BVG, KTG und ALV werden die Beiträge zu 50% vom Arbeitgeber geleistet.

Der letzte Beitrag in der Liste der Versicherungsleistungen ist der GAV-Beitrag. Diese Beiträge fliessen, u.a. in den Weiterbildungsfonds temptraining. Wenn du demnächst eine Weiterbildung starten möchtest, lohnt es sich, deinen Anspruch auf Unterstützungsgelder von temptraining zu prüfen.

3.Nettolohn: Dieser Betrag setzt sich aus dem Bruttolohn, abzüglich (minus) dem Total der Abzüge zusammen.

4. Rundung: Sollte dein Nettolohn eine unmögliche Dezimalstelle haben (z.B. 82 Rappen), wird der Betrag entsprechend auf- oder abgerundet.

5. Auszahlungsbetrag: Diesen Betrag zahlen wir dir, gemäss den Zahlungsangaben, die du in deinem Coopler Profil hinterlegt hast, aus. Er entspricht deinem Coople Monatslohn.

Brauchst du weitere Hilfe?

Wenn du das Gefühl hast, dass auf deiner Lohnabrechnung etwas nicht stimmt, oder du sonstige Fragen hast, kannst du dich per E-Mail an info.ch@coople.com wenden.

War diese Antwort hilfreich für dich?