Checkliste vor Testbeginn

Was soll ich sonst noch berücksichtigen?


Checkliste vor Testbeginn

Möchtest Du mit den Testungen anfangen? Am schnellsten geht es mit dieser Checkliste:

  1. Hinterlege den Schnelltest. Dieser Artikel hilft Dir dabei.

  2. Prüfe alle automatisch verschickten Vorlagen:

    • Anmeldebestätigung

    • Zertifikat

      • unter anderem, Unterschrift und Stempel des Unternehmens

    • Rechnung (zu überprüfen nur falls Rechnungen ausgehändigt oder verschickt werden)

      • Name und Anschrift des leistenden Unternehmens

      • Fortlaufende Rechnungsnummer

      • Angabe von Steuernummer oder USt-IdNr.

      • Anzuwendender Steuersatz (falls steuerbefreit, ist ein Hinweis auf Steuerbefreiung obligatorisch)

    Hinweis: Sollten einige Angaben fehlen oder Anpassungen nötig sein, kontaktiere uns über den Chat in Deinem Schnelltestbutler.

  3. Möchtest Du den Kunden Termine anbieten, so lassen sich die Öffnungszeiten anpassen: >> Hier lesen

  4. Verwendest Du einen Etikettendrucker vor Ort? Hier ist unsere Empfehlung und Einrichtungstipps: >>Hier lesen

  5. Brauchen Deine Mitarbeiter Zugang mit eingeschränkter Funktionalität (kein Zugang zur Buchungsadministration, zu Rechnungen etc.), so kannst Du ihn einrichten: >>Hier lesen

    Mehrere Mitarbeiter können das System unter einem Zugang gleichzeitig bedienen. Dabei sowohl am Rechner als auch in der App. Das Anlegen eigener Zugänge für jeden Mitarbeiter ist also möglich, aber nicht notwendig.

  6. Alles zum Thema der kostenpflichtigen Tests haben wir in diesem Artikel zusammengefasst: >>Hier lesen

  7. Werden die Testergebnisse für PCR-Tests aus dem Schnelltestbutler und nicht über das Labor versendet, besprich die Einzelheiten mit dem Kundenbetreuer.

Was soll ich sonst noch berücksichtigen?

Um sicherzustellen, dass die Prozesse im Testzentrum der Testverordnung entsprechen, beachte bitte Folgendes:

  • Die positiven Fälle müsst Ihr selber an das Gesundheitsamt zeitnah weiterleiten. Das System meldet das nicht automatisch.

  • Stell sicher, dass die Testergebnisse nicht früher als 10-15 Minuten nach dem Einchecken erfasst werden. Wir können eine Sicherheitsoption in der Software aktivieren, die es überwacht. Kontaktiere uns, um diese Option zu aktivieren.

  • Sollten die Probebuchungen vor dem Start gelöscht werden, melde Dich bitte bei uns über den Chat, bevor Du mit den echten Testungen anfängst.

  • Nutze “+ Testtermin", um die Kunden einzubuchen, die sich selber nicht angemeldet haben. Informiere diese Kunden über die Datenschutzerklärung.

  • Die Kunden, die Zertifikate ausgedruckt bekommen, müssen schriftlich bestätigen, dass der Test durchgeführt wurde.

  • Werden die Patienten von den Mitarbeitern vor Ort eingebucht, muss die vorausgefüllte Selbstauskunft von dem Kunden händisch unterschrieben werden. Falls die regionale KV keine weiteren Erläuterungen zu diesem Thema veröffentlicht hat, dann ist die unterschriebene Selbstauskunft in folgenden Fällen Pflicht:

    - Testung nach § 4a Absatz 1 Nummer 6 (Besuch einer Veranstaltung im Innenraum oder besonders gefährdeter Menschen)

    - Testung nach § 4a Absatz 1 Nummer 7 (Rote Kachel Warnung in der Corona-Warn-App)

  • Deine Teststelle ist an die CWA über den Schnelltestbutler angebunden. Brauchst Du die Bestätigung der Anbindung für die KV, melde Dich gerne bei uns.

  • Erreichen kannst Du uns:


    Das könnte Dich auch interessieren:

  • Selbstauskunft über Schnelltestbutler erfassen

War diese Antwort hilfreich für dich?