This article is also available in English.

Das Briefing dient als Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Influencern. Darin werden alle wichtigen Informationen über die geplante Kampagne zusammengefasst.

Es hat den Zweck, den Influencern Produkt und Marke vorzustellen, sowie ihnen die Ziele, Vorgehensweisen und Erwartungen einer Kampagne näherzubringen.

Wie das fertige Briefing dann hochgeladen wird, ist im Artikel Wie lade ich das Kampagnen Briefing hoch? erklärt. Sobald es hier hinterlegt ist, wird es zum Start der Kampagne an die Influencer verschickt.

Das Briefing sollte folgende Themen beinhalten:

· Korrekte Schreibweise und Name des Unternehmens und der zu bewerbenden Produkte oder Dienstleistungen.

· Wichtige und nützliche Informationen zum Produkt.

· Ziele, die mit der Kampagne verfolgt werden.

· Kanäle und Content Pieces die in der Kampagne eingesetzt werden sollen.

· Dauer und Terminierung der Kampagne, sowie Fristen an denen Entwürfe und Postings erwartet werden.

· Vorgaben zu den zu verwendenden Erwähnungen und Hashtags.

· Art der Zusammenarbeit (z.B. Übernahme von Konten, Brand Ambassador Programm, Produktplatzierung, Gewinnspiel, Promotion, Unboxing, Content-Buyout uvm.)

· Do’s & Dont’s für die Kampagne: Dies umfasst rechtliche Aspekte, wie Werbekennzeichnung oder der Umgang mit Konkurrenzprodukten während der Laufzeit.

Tipps:

Um die Chancen zu erhöhen, dass die Influencer das Angebot annehmen, können einige Punkte beachtet werden. Das Briefing sollte den Influencer auf persönlicher Ebene ansprechen. Dafür gibt es im Tool zusätzlich zu einem allgemeinen Briefing die Auswahlmöglichkeit der personalisierten Briefings. Bei Kampagnen in denen mit mehreren Influencern kollaboriert wird können dadurch individuelle Dokumente für jeden Content Creator hochgeladen werden.

Es empfiehlt sich außerdem, den Influencern ihren kreativen Freiraum zu belassen, da diese ihre Follower am besten verstehen. Natürlich können Anhaltspunkte und spezifisch gewünschte Vorstellungen kommuniziert werden, um Missverständnisse zu vermeiden.

Außerdem eigenen sich bereits bestehende Werbeinhalte oder Mood Boards zur Veranschaulichung der genauen Vorstellungen. Diese können im Schritt Briefings unter dem Reiter Inspirations separat hochgeladen werden.

Im Rahmen des Kampagnenprozesses können im Briefing folgende Informationen für die Influencer hinterlegt werden:

Produkte: Hierbei hast du die Möglichkeit einen Link zu den Produkten und Dienstleistungen, die in der Kampagne beworben werden, hinzuzufügen. Dadurch können Influencer sich ein genaues Bild von der Marke machen.

Du hast außerdem die Option auszuwählen, ob Produkt Samples im Rahmen der Kampagne an die Influencer geschickt werden. Wenn dies in der Checkbox bestätigt ist, wird dir, nachdem die Influencer die Kampagne akzeptiert haben, deren Lieferadresse mitgeteilt.

Social Ads: Es kann ausgewählt werden, ob Social Ads im Rahmen der Kampagne eingesetzt werden.

Wenn eine Kampagne Social Ads beinhalten soll, muss in das dafür vorgesehene Feld die Business Manager ID eingetragen werden. Darüber können sich die Influencer mit den Advertisern verbinden.

Des Weiteren kannst du in einem spezifischen Social Ad Briefing den Influencern dein Vorhaben erläutern. Hierfür musst du die Check Box We will upload a custom briefing document for social ads aktivieren und kannst dann durch einen Klick auf das Feld oder per Drag and Drop die Dateien hochladen.

Außerdem findest du unterhalb des Feldes eine Standardvorlage (Social Ads Briefing (de)), die den Influencern den Prozess der Social Ads schrittweise erklärt. Diese befindet sich im Dokument Social Ads Briefing am Ende der Seite.

In diesem Artikel werden Social Ads detailliert erklärt: Was sind (Influencer) Social Ads?

Bei Fragen kannst du dich gerne jederzeit an deinen Accountmanager oder per E-Mail an commercial@reachbird.io wenden.

Influencer Specific Data: In Kampagnen wird häufig mit verschiedenen Influencern gearbeitet. Damit für jeden Influencer spezifische Anweisungen und persönliche Tracking Links hinterlegt werden können, hast du hier die Möglichkeit die Optionen Assign tracking links und/oder Upload personalized briefing documents auszuwählen. Durch Influencer Tracking Links können Influencer die Links mit nur einem Klick fehlerfrei kopieren und für ihre Content Pieces einsetzen. Die personalisierten Briefing Dokumente ermöglichen es für jeden der Influencer persönliche Ansprachen und Vorgaben zu erstellen. Mehr dazu im Artikel: Influencer Spezifische Daten.

Inspirations: Um den Influencern Anhaltspunkte und Inspirationen für den Content bereitzustellen kannst du unter diesem Reiter Fotos oder Links zu Videos hochladen. Außerdem kann ein allgemeines Briefing Dokument beigefügt werden. Darin können übergreifende Informationen und Vorstellungen der Kampagne für alle Influencer enthalten sein.

Beachte: Dieses Dokument wird für alle zur Kampagne eingeladenen Influencer zugänglich sein.

Wie du das Briefing hochladen kannst erfährst du im Artikel: Wie lade ich das Kampagnen Briefing hoch?

Plattform spezifische Briefings: In den folgenden Tabs können Briefings für bestimmte Plattformen beigefügt werden. Dies ist spezifisch für jedes soziale Netzwerk möglich, das Teil der Kampagne ist.

Dazu können jeweils die geforderten Hashtags, Erwähnungen (Mentions) und eine plattformspezifische Beschreibung der erwarteten Leistung und Content Pieces hochgeladen werden.

Did this answer your question?